Frankfurt am Main – Die unterschätze Stadt 0

Jeder der von Frankfurt hört denk sofort an Geld, Banken und die Börse; allerdings gibt es in der Landeshauptstadt Hessens weit aus mehr. Wir zeigen euch heute 10 Sehenswürdigkeiten, die man in Frankfurt unbedingt gesehen haben sollte!

1. Die Skyline von Frankfurt ist weltbekannt und auf jeden Fall einen Blick wert. Wer will kann sie sich vom Main Tower genauer ansehen, allerdings sollte man für die Besucherterassen absolut schwindelfrei sein. Wem dies nicht so geheuer ist, der hat den besten Blick vom südlichen Mainufer aus.

2. Vom Römerberg aus lassen sich am Besten die Sightseeing Touren starten, denn der Rathaus ist der beste Treffpunkt. Hierher kommen früher oder später alle Touristen der Stadt, weshalb der “Römer” auch als stilles Wahrzeichen bezeichnet wird. Ideal, da alle Sehenswürdigkeiten einfach zu erreichen sind.

3. Zum Verweilen und Entspannen vom Trubel der Stadt bietet sich der Palmengarten bestens an. Umgeben von exotischen Pflanzen und botanischen Gewächshäusern kommt jeder gestresste Großstädter zur Ruhe. Während der Sommermonate finden hier kleiner Konzerte oder Lichtspektakel statt, die für jederman frei zugänglich sind.

4. Wer bereits in der Nähe des Römers ist, der sollte auf keinen Fall die Frankfurter Paulskirche vergessen. Sie zählt zu einer geschichtsträchtigsten Kirchen Deutschland, denn hier wurde der Grundstein für die heutige deutsche Demokratie gelegt. Eine Dauerausstellung berichtet über diese Thema.

5. Frankfurt ist auch für seine Kunstmuseen bekannt. Kunstbesitzer und -liebhaber aus allen Teilen der Welt besuchen Frankfurt das ganze Jahr über, denn es wird immer etwas geboten in der Metropolregion. Alleine das Städel Museum zeigt mehr als Exponate von über 700 Jahren europäischer Kunstgeschichte.

6. Am Besten kann man die Stadt auf sich wirken lassen bei einem Spaziergang am Ufer des Mains entlang. Von hier aus starten die Boote für eine Rundfahrt oder an den Auen trifft sich das junge Folk auf ein paar Drinks. Hier kann man bei einem Ebblewein die Seele baumeln lassen und wem dies nicht genug ist, der in lauen Sommernächten von hier aus weiter in die umliegenden Bars und Clubs.

7. Was wäre ein Citytrip ohne Shooping?! Genau – nichts! An keinem anderen Ort in Deutschland kann man dies besser als in Frankfurt. Klar den Kurfürstendamm in Berlin und die Königsallee in Düsseldorf zählen auch mit zu den Besten. Auf der Zeil finden nicht nur Liebhaber von Designermode Neues, sondern auch Autonormalbürger ihre lieblings Modemarke.

8. Kulinarisch bietet Frankfurt ebenso viel Abwechslung wie anderso, allerdings kommt man nicht umher ein Glas des berühmten Apfelweins zu probieren. Der Ebblewoi ist das Nationalgetränk der Hessen und wird nicht nur in Frankfurt aus fast jeder Karte angeboten. Besonders lohnt sich ein Ausflug nach Sachsenhausen, die Anzahl an Gasthäusern und Weinstuben ist hier am Größten. Na dann, Porst!!

9. Nach einem ausgiebigen Essen bietet sich der Frankfurter Stadwald mit einer Besichtigung des Goethe Turms an. Der wohl bekannteste deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe wurde 1749 in Frankfurt geboren und prägt bis heute ein wenig das Stadtbild. Alleine sein Geburtshaus ist ein Pflichtprogramm, den kein anderer prägte die Deutsche Sprache und Dichtkunst wie er.

10. Auf der “Fressgass” kommt jeder Feinschmecker oder Nicht-Feinschmecker auf seine Kosten, denn hier reihen sich Luxusrestaurants mit Street-Food Restaurants aneinander. Der ideale Ort um ein ausgiebiges Abendmahl zu sich zu nehmen und dabei auf die Frankfurter Oper einen Blick werfen. Wem der Blick von Außen nicht genügt, der sollte sich Karten für eine der vielen Vorstellungen reservieren. Natürlich empfiehlt sich bei einem solchen Event standesgemäß vorzufahren und auf einen zuverlässigen und kompetenten Chauffeurservice in Frankfurt zurück zugreifen.

Be Sociable, Share!